Lost Places – Das Haus der blauen Lampe, was ist hier passiert ?


Horridooo…..Freunde des gepflechten Lost Place, wir begrüßen euch auf LostPlace.Info .
Da wir einfach Spaß daran haben Videos zu machen von den verlassenen Orten, die wir in ganz Europa aufsuchen, kommen hier auf dem Kanal davon 1-2 Videos die Woche…

mehr lesen

Erklärung: Was sind Lost Places ?

Sie befinden sich bisweilen verborgen in Wäldern und hin und wieder innerhalb einer großen Stadt. Auf jeden Fall sind Lost Places wie das Haus der blauen Lampe verwaiste Locations ,Bauten die aus verschiedenen Ursachen unbewohnt sind. So hat man einige nicht renoviert, da kein allgemeines Interesse daran bestand. Bei anderen Bauten hat man die Renovierungs-arbeiten wohl angefangen, doch dann eines Tages beendet. Denn unversehens fehlten die nötigen Finanzen bzw. erforderliche Rechte. Aber immer haben diese etwas gemeinsam: den Grusel-Aspekt, der einen besonderen Reiz auf uns ausübt.

Mit dem Erkunden dieser Lost Places ergebt ihr euch keineswegs nur dem Reiz des Verfalls. Vielmehr begebt ihr Euch gleichermaßen auf die Fährte der deutschen Vergangenheit. Denn hinter so gut wie jedem Lost Place gibt es eine fesselnde Historie.Momentan haben Lost Places eine stets wachsende Bedeutung. Das gilt besonders für Besucher, Geocacher und Fotografen als Trend für das UrBex (Urban Exploration). Daher gehört bei dem Besuch von beispielsweise dem Haus der blauen Lampe verpflichtend eine Kamera dazu.

Was für Bestimmungen gibt es bei einem Besuch von Lost Places zu berücksichtigen?

Bevor ihr Euch auf so eine Erkundung begebt, solltet ihr einige Spielregeln befolgen. Denn Lost Places wie das Haus der blauen Lampe thematisiert jüngst immer häufiger in Reportagen . Des Weiteren wollen Besucher ihre Erfahrungen manchmal populär machen und machen die Stellen der versteckten Plätze online bekannt. Das ist eventuell nachvollziehbar, allerdings schädlich für diese vergessenen Orte, die teilweise überhaupt nicht mehr so “lost” sind.

Etwa viel viel Müll, beschmierte Mauern, zerstörte Fensterscheiben oder geklaute Möbelstücke… Dies sind nur einige der Folgen der starken Bekanntheit der Lost Places. Um solche Zerstörungswut zu umgehen, müsstet ihr euch bei der Erkundung folglich an diverse Regeln halten.

Da sich die Grundstücke meist in staatlichem oder nicht öffentlichem Vermögen befinden, das Betreten häufig verboten. Außerdem sind die Gebäude oft abbruchreif und einsturzgefährdet. Aus diesem Grund ist das Betreten , Erkunden auf eigener Gefahr.

Befolgt bitte die nachstehenden Tipps beim Betreten eines Lost Place wie dem Haus der blauen Lampe:

  1. Sowie ihr den Lost Place das Haus der blauen Lampe erforscht verlasst diesen so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Bitte nichts fortnehmen – außer fotografische Erinnerungen oder ein Video wie in diesem Text.
  2. Beim Betreten der Lost Places solltet ihr an feste Fußbekleidung denken. (Trümmer, Scherben und rostige Schrauben warten schon Jahrzehnte auf neue Opfer). Nehmt am Besten eine Taschenlampe mit. Bei besonders baufälligen Gemäuern lohnt sich zusätzlich ein Helm.
  3. Unabhängig davon solltet ihr zu keiner Zeit ein Wort über den exakten Standort verlieren. So bleibt er auch in Zukunft ein Lost Place. Auch damit er kein Opfer von Raub und Zerstörungswut wird.
  4. Wenn ein Lost Place nicht öffentlich erreichbar ist, beschafft euch im Vorfeld in jedem Fall eine Genehmigung des Inhabers.
  5. Betretet die Lost Places zu keiner Zeit allein oder bei Nacht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"