Lost Places – Das verlassene Kino – Altersbeschränkung P18


Die Zeiten für große Kinos und Discos sind ja eigentlich schon lange vorbei. Es gibt aber auch die etwas spezielleren Kinos, die ebenfalls der Vergangenheit angehören

mehr lesen

Erklärung: Was sind Lost Places ?

Sie sind hin und wieder versteckt in Wäldern und mitunter innerhalb einer großen Stadt. Im Grunde genommen sind Lost Places wie das verlassene Kino verwaiste Locations und Gemäuer, die aus diversen Beweggründen verlassen wurden. So hat man verschiedene zu keinem Zeitpunkt modernisiert, weil es kein Interesse daran gegeben hat. Bei weiteren Bauten hat man die Renovierungstätigkeiten zwar angefangen, doch dann früher oder später beendet. Denn unvermittelt fehlten Geld oder Zulassungen. Allerdings haben sie etwas gemeinsam: den Gänsehaut-Faktor, der einen ungewöhnlichen Reiz auf uns hat.

Mit einer Erkundung jener Lost Places verfallt ihr nicht nur dem Charme des Zerfalls. Vielmehr begebt ihr Euch ebenso auf die Fährte der deutschen Vergangenheit. Denn hinter fast jedem Lost Place gibt es eine interessante Historie. Mittlerweile haben Lost Places eine stets zunehmende Bedeutung. Das gilt insbesondere für Photographen, Reisende und Geo-Cacher als Modeerscheinung für das UrBex (Urban Exploration). Aus diesem Grund gehört bei einem Besuch von beispielsweise dem verlassenen Kino unvermeidlich eine Fotokamera dazu.

Was für Bestimmungen gäbe es beim Besuch von Lost Places zu befolgen?

Bevor ihr auf die Erkundung geht, müsst ihr einige Vorgaben im Blick haben. Denn Lost Places wie das verlassene Kino hat man jüngst oft in den Nachrichten zum Thema gemacht. Überdies wollen Touristen ihre Erfahrungen teilweise bekannt machen und geben die Stellen der versteckten Plätze über das Internet bekannt. Das ist eventuell nachzuvollziehen, allerdings nachteilig für die vergessenen Orte, die stellenweise gar nicht mehr so “lost” sind.

Z. B. zerstörte Fensterscheiben, Unmengen an Müll, bemalte Mauern bzw. geklaute Möbelstücke… Dies sind bloß einige der Resultate der hohen Popularität der Lost Places. Um diesen Vandalismus zu unterbinden, solltet ihr euch bei der Erkundung daher an verschiedene Regeln halten.

Da sich die Grundstücke meistens in staatlichem bzw. privatem Vermögen befinden, der Zugang häufig verboten. Darüber hinaus sind die Gebäude oft abbruchreif und einsturzgefährdet. Hier passiert alles auf eigenes Risiko.

Beachtet bitte die nachstehenden Tipps beim Betreten eines Lost Place wie dem verlassenen Kino:

  1. Wenn ihr den Lost Place das verlassene Kino erforscht hinterlasst ihn so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Bitte nichts auflesen – außer fotografische Erinnerungen oder ein Video wie in diesem Artikel.
  2. Erforscht die Lost Places zu keiner Zeit allein bzw. bei Nacht.
  3. Sofern ein Lost Place nicht öffentlich zugänglich ist, besorgt euch vorab in jedem Fall eine Erlaubnis des Besitzers.
  4. Beim Betreten der Lost Places müsstet ihr an festes Schuhwerk denken. (Schutt, Scherben und alte Schrauben warten schon Jahre auf künftige Opfer). Nehmt besser eine Taschenlampe mit. Bei besonders maroden Gebäuden lohnt sich überdies ein Helm.
  5. Also überprüft im Voraus, was bei dem UrBex Ausflug rechtmäßig und ungefährlich ist.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"