Lost Places – Die verlassene Geistervilla mit eigener Klinik


Viel Spaß beim erkunden..

mehr lesen

Begriffserklärung: Was sind Lost Places überhaupt?

Sie befinden sich hin und wieder unbemerkt im Wald und manchmal im Inneren einer Großstadt. Im Grunde genommen sind Lost Places wie die verlassene Geistervilla mit eigener Klinik herrenlose Bauten, Orte, die aus verschiedenen Beweggründen unbewohnt sind. So hat man einige nicht modernisiert, da keinerlei allg. Interesse daran bestand. Bei weiteren Gebäuden hat man die Renovierungstätigkeiten zwar gestartet, allerdings dann über kurz oder lang beendet. Denn unversehens fehlten die nötigen Finanzen beziehungsweise Zulassungen. Jedoch haben sie eins gemeinsam: den Grusel-Faktor, der diesen Reiz auf uns ausübt.

Mit dem Durchstöbern dieser Lost Places schwelgt ihr nicht nur im Reiz des Zerfalls. Kurz gesagt begebt ihr Euch auch auf die Spuren der deutschen Geschichte. Denn hinter jedem Lost Place gibt es eine packende Vergangenheit. Momentan haben Lost Places eine immer größere Bedeutung. Das gilt vor allem für Photographen, Touristen und Geo-Cacher als Modeerscheinung für das UrBex (Urban Exploration). Demnach gehört beim Besuch von zum Beispiel der verlassenen Geistervilla mit eigener Klinik verpflichtend eine Kamera dazu.

Was für Anordnungen gibt es beim Besuch von Lost Places zu beachten?

Wenn ihr auf die Expedition geht, müsst ihr einige Spielregeln beachten. Denn Lost Places wie diese verlassene Geistervilla mit eigener Klinik hat man in letzter Zeit immer häufiger in Reportagen zum Thema gemacht. Obendrein wollen Touristen ihre Erfahrungsberichte teilweise verbreiten und machen die Standorte der versteckten Plätze im Internet bekannt. Das ist zwar einleuchtend, aber schlecht für jene vergessenen Orte, die zum Teil keinesfalls mehr so “lost” sind.

Z. B. eingeschlagene Scheiben, viel viel Müll, bemalte Mauern beziehungsweise geklaute Möbel… Das sind bloß einige der Folgen der starken Beliebtheit der Lost Places. Um solche Zerstörungswut zu verhindern, müsstet ihr euch bei der Erkundung deshalb an einige Spielregeln halten.

Da sich die Standorte oft in staatlichem bzw. nicht öffentlichem Vermögen befinden, das Betreten häufig untersagt. Darüber hinaus sind die Gebäude häufig baufällig und einsturzgefährdet. Alles passiert auf eigenes Risiko.

Beachtet bitte die nachfolgenden Tipps beim Betreten eines Lost Place wie der verlassenen Geistervilla mit eigener Klinik:

  1. Wenn ihr den Lost Place die verlassene Geistervilla mit eigener Klinik erforscht hinterlasst diesen so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Bitte nichts fortnehmen – außer fotografische Andenken oder ein Video wie in diesem Beitrag.
  2. Sofern ein Lost Place nicht allgemein erreichbar ist, beschafft euch im Vorfeld in jedem Fall die Genehmigung des Inhabers.
  3. Dessen ungeachtet solltet ihr niemals ein Wort über den genauen Standort verlieren. So bleibt er auch in Zukunft ein Lost Place. Auch damit er kein Opfer von Diebstahl und Zerstörungswut wird.
  4. Dringt nicht gewaltsam ein. D. h., verwendet keine Werkzeuge, wie beispielsweise ein Brecheisen, um euch Zugang zum Lost Place zu verschaffen.
  5. Erkundet die Lost Places niemals allein oder in der Nacht.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"