Lost Places – Eine vergessene Bunkeranlage im Wald


Begeisterung pur.. es sieht aus als wenn die Höhle einfach zugemauert wurde..

mehr lesen

Erklärung: Was sind Lost Places ?

Sie befinden sich manchmal verborgen im Wald und bisweilen mitten in einer großen Stadt. Kurz gesagt sind Lost Places wie die vergessene Bunkeranlage im Wald verwaiste Gemäuer und Orte, die aus unterschiedlichen Beweggründen verlassen wurden. So hat man einige nie renoviert, da keinerlei allg. Interesse daran bestanden hat. Bei weiteren Bauwerken hat man die Renovierungstätigkeiten zwar begonnen, allerdings dann über kurz oder lang abgebrochen. Denn unvermittelt fehlten Geld beziehungsweise Genehmigungen. Jedoch haben diese etwas gemeinsam: den Grusel-Aspekt, der diesen Reiz auf einige hat.

Mit einer Entdeckung solcher Lost Places schwelgt ihr nicht nur im Charme des Niedergangs. Kurz gesagt begebt ihr Euch ebenso auf die Spuren der deutschen Geschichte. Denn hinter fast jedem Lost Place hat man eine fesselnde Vergangenheit.In der Zwischenzeit spielen Lost Places eine stets zunehmende Rolle. Das gilt vor allem für Photographen, Touristen und Geocacher als Hype für das UrBex (Urban Exploration). Deswegen gehört bei einem Besuch von zum Beispiel der vergessenen Bunkeranlage im Wald unvermeidlich eine Kamera dazu.

Was für Verfügungen gäbe es bei einem Besuch von Lost Places zu berücksichtigen?

Ehe ihr auf die Entdeckungsreise geht, solltet ihr einige Vorgaben respektieren. Denn Lost Places wie die vergessene Bunkeranlagen im Wald thematisiert zuletzt oft in Reportagen . Überdies wollen Gäste ihre Erfahrungen teilweise populär machen und geben die Standorte der versteckten Plätze über das Internet bekannt. Das ist zwar verständlich, doch schlecht für diese vergessenen Orte, die zum Teil gar nicht mehr so “lost” sind.

Zum Beispiel Unmengen an Müll, angesprühte Wände, eingeworfene Scheiben beziehungsweise entwendete Einrichtungsgegenstände… Das sind nur einige der Resultate der starken Popularität der Lost Places. Um so eine Zerstörungswut zu vermeiden, müsstet ihr euch bei der Erkundung deshalb an einige Vorgaben halten.

Da sich die Standorte oft in staatlichem beziehungsweise nicht öffentlichem Besitz befinden, das Betreten meist untersagt. Des Weiteren sind die Gebäude häufig marode und einsturzgefährdet. Das der passiert auf eigene Gefahr.

Beachtet bitte die nachstehenden Tipps beim Erkunden eines Lost Place wie die vergessene Bunkeranlagen im Wald :

  1. Wenn ihr den Lost Place die vergessene Bunkeranlage im Wald erkundet hinterlasst ihn so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Bitte nichts aneignen – außer fotografische Andenken beziehungsweise ein Video wie in diesem Artikel.
  2. Also checkt im Vorhinein, was bei Eurem UrBex Ausflug rechtens und gefahrlos ist.
  3. Beim Erkunden der Lost Places müsstet ihr an feste Schuhe denken. (Schutt, Splitter und rostige Nägel warten schon Jahre auf neue Opfer). Nehmt im eigenen Interesse eine Taschenlampe mit. Bei sehr baufälligen Bauwerken lohnt sich zusätzlich ein Helm.
  4. Erkundet die Lost Places niemals allein beziehungsweise bei Nacht.
  5. Falls ein Lost Place nicht öffentlich begehbar ist, besorgt euch vor stets eine Erlaubnis des Eigentümers.

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"