Outdoor Smartphone

Wasserdicht, stoßfest und unempfindlich gegen Kälte

Outdoor Smartphone

Da die Nachfrage nach Smartphones weiter steigt, stellen immer mehr Menschen fest, dass sie auch ein Smartphone für den Außenbereich benötigen. Ganz gleich, ob Sie Ihr Telefon beim Wandern in den Bergen, beim Angeln oder einfach nur beim Entspannen zu Hause benutzen, es gibt bestimmte Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Outdoor-Smartphones beachten sollten. Die erste Überlegung, die Sie anstellen sollten, ist natürlich, ob das Gerät wasserdicht sein wird. Ein Smartphone besteht in der Regel aus einem Kunststoff, der nur so viel Wasser verträgt.

Weitere passende Beiträge

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie ein Outdoor-Smartphone mit einer Art Abdeckung kaufen. Einige der besseren Hersteller sind Nokia, Samsung und Motorola. Zwar hat jeder Hersteller seinen eigenen, einzigartigen Stil, aber die meisten von ihnen verfügen über ein robustes Display und Softkey-Tasten. Eines der beliebtesten Merkmale von wasserdichten Telefonen ist die Möglichkeit, sie an Ihrem Schlüsselbund zu befestigen. Dies macht das Tragen von Handschuhen überflüssig, da das Wasser jede Schutzschicht auf dem Smartphone leicht auflöst. Sie sollten auch bedenken, dass einige Geräte WAP oder das Wireless Application Protocol nicht unterstützen, was bedeutet, dass Sie möglicherweise Bluetooth deaktivieren müssen, um das Internet am Telefon nutzen zu können.

Eine weitere Funktion, die Sie bei einem Smartphone für den Außenbereich wichtig finden werden, ist die Möglichkeit, Google Maps zur Navigation zu verwenden. Selbst wenn Sie über GPS-Navigationsfunktionen verfügen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass Ihr Telefon im Wasser nicht funktioniert. Da Ihr Smartphone für den Einsatz in Feuchtgebieten vorgesehen ist, wird die Wasserfestigkeit Ihres Geräts dazu beitragen, dass es Ihre Reise übersteht und Sie nicht in einem Regenwasserabfluss stecken bleiben.

Wenn Sie Ihr Smartphone im Freien bei Regen benutzen möchten, sollten Sie auch ein Dual-Sim-Smartphone in Betracht ziehen. Da sich viele Multi-Tasking-Benutzer daran gewöhnen, gleichzeitig an ihrem Telefon zu arbeiten, während sie laufen oder joggen, kann ein Dual-Sim-Gerät beide Funktionen gleichzeitig nutzen. Da das Smartphone es zwei Benutzern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren, enthalten einige Modelle auch eine Messaging-Anwendung. Wenn Sie über eine Internetverbindung verfügen, können Sie Ihr Telefon sogar als PDA verwenden. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass viele der heute beliebten Fitness-Apps auch mit einem Dual-Sim-Smartphone gut funktionieren.

Die letzte Funktion, die Sie vielleicht für ein Smartphone für den Außenbereich in Betracht ziehen sollten, ist die Verfügbarkeit. Einige Geräte sind weiter verbreitet als andere, und das kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob ein Outdoor-Smartphone die richtige Wahl für Sie ist. Beispielsweise werden viele Modelle von iPhone und Blackberry freigeschaltet verkauft, so dass Einzelpersonen sie mit jedem GSM-Betreiber verwenden können. Wenn Sie derzeit keinen GSM-Anbieter nutzen oder den Kauf eines Smartphones in der Zukunft planen, kann ein entsperrtes Gerät die richtige Wahl für Ihre Zwecke sein. Wenn Sie auf Reisen sind und im Ausland einen GSM-Betreiber nutzen müssen, erspart Ihnen ein kompatibles Gerät die Eingabe unterschiedlicher Währungsbeträge.

Ein letztes Merkmal, das für den Einsatz im Freien in Betracht gezogen werden sollte, ist die Batterielebensdauer. Natürlich werden Sie Ihr Smartphone nicht während eines Marathonlaufs benutzen, aber es ist wichtig, dass Sie genügend Saft haben, um durchzukommen, wenn Sie ein Smartphone für Ihre Routensuche im Freien verwenden. Glücklicherweise sind die meisten Geräte mit einer Akkulaufzeit von mehreren Monaten ausgestattet, so dass Sie die zusätzliche Meile schaffen können. Wenn Sie jedoch vorhaben, Ihre Smartphones für mehr als nur ihre GPS-Funktionen zu nutzen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass eine langlebige Batterie wichtig ist.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"