Lost Places – Das Freudenhaus und Swingerclub mit Keller-Disco


Dort, wo sich einst Pärchen einander näher gekommen sind und wilde Partys gefeiert haben, ist heute ein Paradies für Urbexer. Viele der Einrichtungsgegenstände sind noch da und man kann sich mit ein wenig Fantasie gut vorstellen, was hier früher so abgegangen …

mehr lesen

Definition: Was sind Lost Places wirklich?

Sie befinden sich mitunter verborgen im Wald und manchmal inmitten einer Stadt. Im Grunde genommen sind Lost Places wie das Freudenhaus Catwoman , Swingerclub mit Keller-Disco verwaiste Orte & Bauten, die aus diversen Gründen verlassen wurden. So hat man verschiedene nicht modernisiert, weil keinerlei Interesse daran bestanden hat. Bei anderen Bauwerken hat man die Modernisierungstätigkeiten wohl angefangen, allerdings dann irgendwann abgebrochen. Denn unvermittelt fehlten die nötigen Finanzen beziehungsweise erforderliche Rechte. Aber immer haben diese eins gemeinsam: den Gänsehaut-Faktor, der einen ungewöhnlichen Reiz auf einige ausübt.

Mit einer Entdeckung jener Lost Places schwelgt ihr nicht nur im Reiz des Niedergangs. Sondern ihr begebt Euch außerdem auf die Spuren der deutschen Historie. Denn hinter fast jedem Lost Place gibt es eine packende Geschichte.Inzwischen haben Lost Places eine immer größere Bedeutung. Das gilt vor allem für Reisende, Geocacher und Photographen als Modeerscheinung für das UrBex (Urban Exploration). Demnach gehört bei dem Besuch von zum Beispiel dem Freudenhaus Catwoman , Swingerclub mit Keller-Disco verpflichtend eine Kamera dazu.

Welche Regeln gäbe es beim Besuch von Lost Places zu befolgen?

Wenn ihr Euch auf die Expedition begebt, solltet ihr diverse Spielregeln beachten. Denn Lost Places wie das Freudenhaus Catwoman , Swingerclub mit Keller-Disco hat man zuletzt oft in den Nachrichten zum Thema gemacht. Überdies möchten Gäste ihre Erfahrungsberichte manchmal in Umlauf bringen und machen die Standorte der verborgenen Plätze online bekannt. Das ist eventuell nachzuvollziehen, doch nicht gut für diese vergessenen Orte, die zum Teil gar nicht mehr so “lost” sind.

Zum Beispiel Unmengen an Müll, angesprühte Mauern, eingeworfene Fensterscheiben beziehungsweise geklaute Einrichtungsgegenstände… Dies sind nur einige der Resultate der großen Beliebtheit der Lost Places. Um so eine Zerstörungswut zu verhindern, solltet ihr euch bei der Erforschung deshalb an verschiedene Spielregeln halten.

Da sich die Grundstücke meist in staatlichem bzw. privatem Besitz befinden, der Zutritt oft untersagt. Darüber hinaus sind die Gebäude häufig marode und einsturzgefährdet. Das der passiert auf eigene Gefahr.

Berücksichtigt bitte die nachstehenden Ratschläge beim Erkunden eines Lost Place wie das Freudenhaus Catwoman , Swingerclub mit Keller-Disco :

  1. Sobald ihr den Lost Place das Freudenhaus Catwoman , Swingerclub mit Keller-Disco erkundet hinterlasst ihn so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Bitte nix aneignen – außer fotografische Souvenirs bzw. ein Video wie in diesem Text.
  2. Dringt auf keinen Fall gewaltsam ein. Das heißt, verwendet keine Hilfsmittel, wie zum Beispiel ein Brecheisen, um euch Zutritt zum Lost Place zu verschaffen.
  3. Beim Erkunden der Lost Places müsstet ihr an feste Fußbekleidung denken. (Trümmer, Glasscherben und alte Schrauben warten schon Jahre auf zukünftige Opfer). Nehmt im eigenen Interesse eine Taschenlampe mit. Bei außergewöhnlich abbruchreifen Gebäuden lohnt sich überdies ein Helm.
  4. Wenn ein Lost Place nicht öffentlich begehbar ist, besorgt euch vorab in jedem Fall eine Autorisation des Inhabers.
  5. Also überprüft im Voraus, was bei dem UrBex Ausflug gestattet und gefahrlos ist.
  6. Weiterhin solltet ihr nie ein Wort über den exakten Standort verlieren. So bleibt er auch zukünftig ein Lost Place. Auch damit er kein Opfer von Raub und Vandalismus wird.

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"