Stockbrot selber machen – Lagerfeuerbrot am Stiel

Stockbrot ist in gewisser Weise auch ein Brot, aber der Name kommt von der Tatsache, dass es auf einem Stock über einem Lagerfeuer gebacken wird.

Stangenbrot am Stock zubereiten

Stockbrot über dem Lagerfeuer zu backen, ist die deutsche Version des Brot backen in der Natur. Man kann das Brot später mit allen möglichen Dingen essen (Marmelade, Nutella, Butter, Käse, …), aber man kann den Teig auch mit Knoblauch oder/und Kräutern zubereiten, um eine schmackhaftere Version zu erhalten.

Wir lieben es, Stockbrot zu machen und natürlich auch das Feuer zu machen. Bester Nebeneffekt: Es hält die Moskitos fern! Andererseits hat man immer Rauch in den Augen, egal wo man am Feuer sitzt oder steht – so nervig!

Der Teig ist einfach herzustellen, und da er nur einmal aufgehen muss, dauert es nicht viel länger als eine Stunde, bis man die Holzscheite anzünden und die Party beginnen kann.

Tipp: Stellen Sie ein paar Stühle um das Feuer herum auf, denn das Backen dauert etwa 15 Minuten. Um den Rauch in den Augen zu vermeiden, warten Sie, bis das Feuer ein wenig heruntergebrannt ist, und backen Sie über der Glut.

Kleine Kinder und Stockbrot

Es erfordert viel Geduld, ein Stockbrot über dem Feuer zu backen, und jüngere Kinder verlieren oft nach einer Weile das Interesse. Sie können entweder einen dünneren Teigfaden verwenden, damit es etwas schneller geht und die Kinder mitmachen, oder eine Alternative verwenden: Wickeln Sie eine Apfelscheibe in Alufolie ein, spießen Sie sie mit einem Stock auf und legen Sie sie einfach ein paar Minuten über das Feuer, damit sie weich wird.

ZUTATEN

  • 400 g Mehl Allzweck- oder Brotmehl
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 7 g Hefe instant
  • 300 ml Milch lauwarm
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Öl, z.B. Olivenöl
  • 1 Gewürznelke Knoblauch, wahlweise
  • einige Kräuter, frisch oder getrocknet, wahlweise

ANLEITUNG

  • Das Mehl in eine große Schüssel geben, den Zucker und einen Teil der Milch hinzufügen.
  • Die Hefe über die Milch streuen, leicht einrühren und aktivieren lassen.
  • Die restliche Milch hinzugeben und mit dem Kneten des Teigs beginnen.
  • Wenn sich der Teig zu verbinden beginnt, das Salz und das Öl hinzufügen.
  • Etwa 8 Minuten lang kneten.
  • Optional: Knoblauch und/oder Kräuter in den Teig geben und ein bis zwei Minuten lang unterkneten.
  • Decken Sie den Teig ab und lassen Sie ihn etwa eine Stunde lang ruhen oder bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  • Den Teig in 6 Portionen teilen und jede Portion zu einem langen Strang formen. Wenn der Teig die Form nicht hält, lassen Sie ihn 5 Minuten ruhen und versuchen Sie es erneut.
  • Wickle jede Schnur um das Ende eines Astes, der lang genug ist, um einen guten Abstand zum Feuer zu halten.
  • Backen Sie das Brot über einem Lagerfeuer oder einer Feuerstelle und drehen Sie dabei den Stock, um sicherzustellen, dass es von allen Seiten gebacken wird.
  • Das Stockbrot ist fertig, wenn die Kruste schön gleichmäßig braun ist und der Teig nicht mehr feucht ist.
  • Mit Butter oder einfach so genießen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"