Wanderziel: Aaresschlucht im Haslital bei Meiringen

The Aare Gorge | Les gorges de l'Aar

Die Aaresschlucht liegt bei Meiringen im Berner Oberland in der Schweiz. So handelt es sich hier um eine Klamm mit einer Gesamtlänge von 1400 Metern. Zumal dieses Naturwunder bis zu 200 Meter tief ist. Durch Tunnel sowie Stege kann diese beeindruckende Schlucht innerhalb einer Dreiviertelstunde eigentlich recht mühelos durchwandert werden.

Vor allen an heißen Sommertagen lohnt sich hier ein Besuch, denn in der Schlucht ist es stets konstant kühl. Bei Regen hingegen kann man diese Klamm natürlich ebenso besuchen, denn jetzt zeigt sich die Aaresschlucht mystisch mit enormen Wassermassen. Von April bis November können Besucher dieses Naturschauspiel bestaunen.

Das Haslital gehört zu den größten Quertälern des Alpenmassivs. Dieses erstreckt sich vom Grimselpass bis zum Brienzersee. Der flache Talgrund, des unteren Tals wird hier durch einen recht imposanten Felsenriegel, Kirchet, vom oberen Teil des Tals getrennt. In zehntausenden von Jahren hat die Aare hier eine wirklich beeindruckende Klamm geschaffen. Streckenweise ist diese Schlucht lediglich ein bis zwei Meter breit.

Wandern durch die Aaresschlucht

Zum Teil ist der Weg durch diese Schlucht sogar asphaltiert oder aus Kies. Zudem geht die Strecke durch Tunnel sowie über einen Holzsteg auf Stahlträgern. Die Breite beträgt hier zwischen einem und zwei Meter und natürlich sind die Stege durchgehend gesichert. Jung, wie Alt können hier ein beeindruckendes Naturschauspiel hautnah erleben.

Wer es zurück nicht mehr auf den eigenen Füßen schafft, kann zudem den Rückweg mit der Bahn fahren. Die Wanderung durch die gesamte Klamm hingegen dauert ungefähr eine Dreiviertelstunde. Über einen öffentlichen Wanderweg können Besucher außerdem ebenso den Rückweg antreten. Dieser Wanderweg dauert circa 60 Minuten. Durch die schönsten Partien dieser Schlucht, also vom Eingang West bis zur Mitte dieser Klamm ist die Route sogar behindertengerecht ausgebaut. Mit einfachen Rollstühlen sowie Kinderwagen kann somit ein Teil der Aaresschlucht ebenfalls besucht werden.

Video: Wanderung durch die Aaresschlucht bei Meiringen, Switzerland

Geschichte der Aaresschlucht

Bis die Aaresschlucht für den Tourismus erschlossen wurde, waren im Felsriegel des Kirchet lediglich drei Nebenschluchten begehbar. Die „Trochene Lamm“, „Lautere Schlauche“ sowie „Finstere Schlauche“ reichten bis zur Mitte der Klamm bis hinunter zur Aare. Ansonsten konnte die beeindruckende Schlucht nur über das Wasser erreicht werden, allerdings wurde das früher nur selten in Anspruch genommen. Somit ist es kaum verwunderlich, dass sich um die Aaresschlucht so manches mystische Märchen rankt. Die Geschichte des sogenannten Tatzelwurmes ist eines davon.

Preise und Öffnungszeiten

Der Westeingang der Aaresschlucht kann von Anfang bis Anfang November von Besuchern in Anspruch genommen werden. Gleiches gilt natürlich ebenso für den Osteingang dieser Klamm. Im Juli und August wird die Schlucht zudem am Abend wunderschön beleuchtet, was den Besuch in dieser Klamm noch mystischer erscheinen lässt. Erwachsenen zahlen hier eine  Eintritt 10,00 CHF, während Kinder ab sechs Jahre für 6,00 CHF das Naturschauspiel erleben dürfen. Sind beide Eingänge geöffnet, kann die Aaresschlucht durchgehend begangen werden.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"